Teufel Cinebase - Soundbar-Lautsprecher (Dolby Digital Dolby Pro Logic Dolby Pro Logic II DTS Verkabelt u. Kabellos 730 x 410 x 110 mm) 4048945012982 B00N3ZXGT6 u2XdleI9

Teufel Cinebase - Soundbar-Lautsprecher (Dolby Digital Dolby Pro Logic Dolby Pro Logic II DTS Verkabelt u. Kabellos 730 x 410 x 110 mm) 4048945012982 B00N3ZXGT6 u2XdleI9
Produktnr.: u2XdleI9
Verfügbarkeit: Vorrätig
Preis: 458,83€ 10,75€
Menge:     - ODER -   Auf meinen Wunschzettel
Neuer Vergleich
    Dieser Artikel passt für Ihre. Product Description
    ​Sonic Emotion Absolute 3D-TechnologieDie aus dem Profibereich stammende Technologie steuert mittels patentierter Software die sechs Treiber in der Cinebase so geschickt an, dass ein umhüllender Surround Sound mit überragender, räumlicher Tiefe entsteht. Diese Technologie hat sich unter anderem in Clubs wie dem bekannten CityFox in New York  und sogar bei Open Air Veranstaltungen bewährt. Im Gegensatz zu anderen Technologien ist Sonic Emotion™ Absolute 3D nicht auf Effekthascherei aus, sondern ermöglicht eine authentische Wiedergabe im ganzen Raum, an jeder Hörposition.  

    Die Vorteile der Sonic Emotion Absolute 3D-Technologie im Überblick:
    • Beste Wiedergabeeigenschaften unabhängig von der Hörposition im Raum
    • Präzise Lokalisation von Schallereignissen auch bei nicht optimaler Aufstellung
    • Sehr hohe, verzerrungsfreie Pegel bei maximaler Sprachverständlichkeit
    • Tiefer, präziser Bass für eine mitreißende Wiedergabe auch ohne externen Subwoofer
    Vorteile gegenüber gewöhnlichen 5.1-Systemen
    Die Cinebase bietet eine exzellente Alternative zu ausladenden 5.1 Anlagen. Ein weiterer Vorteil: Die Cinebase macht Schluss mit nervigem Kabelwirrwarr - das Gerät benötigt nur ein HDMI-Kabel zum TV-Gerät und ist dann sofort einsatzbereit.

    Gewöhnliche 5.1-Systeme
    Ein 5.1-System mit sechs separaten Lautsprechern zu einem Preis der Cinebase bietet u. U. bei nicht optimaler Aufstellung und ungünstiger Raumakustik nur an einem oder wenigen Punkten eine optimale Klangqualität, an denen alle Schallereignisse genau ortbar sind.

    Mit Sonic Emotion 3D
    Die Sonic Emotion 3D Technologie ermöglicht durch die geschickte gleichzeitige und verzögerte Ansteuerung von insgesamt sechs Tönern im Cinebase-Gehäuse ein sehr breites, raumfüllendes Klangerlebnis. An mehreren Punkten im Raum wird eine optimale Klangqualität und damit eine gute Ortung von Schallereignissen erzielt. 

    Einfachste Installation
    Verbinden Sie die Cinebase mit dem TV-Gerät per HDMI-Kabel. Fertig. Es werden keine weiteren Geräte wie Verstärker, AV-Receiver oder Subwoofer benötigt.

    Einfachste Positionierung
    Stellen Sie die Cinebase auf ein Low- oder High-Bord, TV-Gerät draufstellen, fertig. Die Cinebase muss nicht zwangsläufig mittig zum Hörer stehen – es muss auch kein extra Subwoofer gestellt werden. Die Cinebase ist ultra-stabil aus MDF-Holz aufgebaut, d.h. auch schwere TV-Geräte bis 60 kg stehen sicher. 

    Kabellos Musik senden mit Bluetooth
    Dank modernem Bluetooth 4.0 wird die Musik sauber und störungsfrei kabellos übertragen. Einfach Bluetooth aktivieren und alles, was auf Smartphone/Tablet/PC oder Mac erklingt wird über die Cinebase ausgegeben. Das funktioniert z.B. mit Spotify, Youtube, iTunes, Facebook, Apps, Games usw. 

    Anschlussmöglichkeiten
    Über einen HDMI-Eingang, einen HDMI-Ausgang + digitale und analoge Eingänge binden Sie TV-Receiver, DVD- oder Blu-ray-Player und MP3-Player/iPod problemlos ein.  Der aufwendige aptX-Codec sichert eine hochwertige, klanglich einwandfreie Übertragung, die der kabelgebundenen Variante in nichts nachsteht.

    NFC (Near Field Communication) ermöglicht es der Cinebase sich ganz einfach mit einem Smartphone zu verbinden. Einfach Smartphone an die Cinebase halten, verbinden, fertig. Kein aufwendiges Paring oder Passwort eingeben is erforderlich. 

    Unterstützt alle Formate
    Die Cinebase decodiert DTS sowie Dolby Digital und bringt Decoder für Dolby Pro Logic und Dolby Pro Logic II mit. Somit ist sie für jedes ankommende Tonformat in Stereo oder Surround gerüstet.

    Alles steuern mit einer Fernbedinung
    Keine weitere Fernbedienung notwendig Die Bedienung der Cinebase kann wahlweise mit der mitgelieferten Fernbedienung oder mit der eigenen TV-Fernbedienung erfolgen. Ein umständliches Programmieren oder Einrichten wie bei anderen Sounddecks ist nicht erforderlich. 

    Klangstark mit zwei Jet-Engine-Subwoofer und bewährtem Teufel-Sound
    Die Cinebase ist das derzeit klangstärkste erhältliche Sounddeck. Vier Frontfire-Breitband-Chassis mit enormer Hubfähigkeit bürgen für hohe, verzerrungsfreie Pegel und satter, voller Wiedergabe auch bei niedriger Lautstärke Zwei in den Seiten eingebrachte Breitband-Chassis produzieren ein sehr breites Stereobild mit überragender räumlicher Tiefe wie bei ausgewachsenen Standlautsprechern

    Zwei extra-große 130-mm-Jet-Engine-Subwoofer in jeweils eigener Basskammer ersetzen einen externen Subwoofer und bürgen für eine mitreißende Tiefbasswiedergabe ohne einen sperrigen Subwoofer stellen zu müssen

    Integrierter Class-D Verstärker mit 280-Watt-Maximalleistung für eine extrem rauscharme, dynamikstarke Wiedergabe Noch mehr Bass entlocken Sie der Cinebase mittels Klanganpassungen, die Sie mit der Fernbedienung vornehmen. Movieman.de Teuflisch räumlich und top ausgestattet, aber das hat seinen PreisEs ist schon ein Kuriosum. Die Unterhaltungsindustrie bietet immer bessere Soundsysteme und neue Tonformate und mit den neuen Flat-TVs wird der Ton, bedingt durch die flachen Gehäuse, immer dünner. Nicht jeder will sich das Wohnzimmer mit Lautsprechern vollstellen, von der Verkabelung ganz zu schweigen. Nun gibt es eine ganze Reihe von so genannten Soundbars, die Abhilfe versprechen in Form von voluminösem Klang. Oft, insbesondere die Geräte unter 100 Euro, verschlimmern die Situation leider noch und quäken noch piepsiger und schriller, als die TV-Boxen. Wer wirklich besseren TV-Klang ohne aufwendige Boxensets will, der muss tiefer in die Tasche greifen. Zeit, um mal die brandneue Teufel Cinebase auszuprobieren.Ausstattung und Anschluss:Das elegante, flache 12 Kilo-Gehäuse, macht einen sehr stabilen und sehr wertigen Eindruck. Das Gerät dient als Unterstand für das TV-Gerät. Die maximale Größe des TV ist zwar mit 55 Zoll angegeben, aber das Gerät hielt auch einem 60 Zöller problemlos stand. Vorn sind 4, an den Seiten 2 Breitbandchassis und unten 2 Tieftöner kaum sichtbar hinter einer Stoffbespannung eingelassen. Schräge Innenwände verhindern das Aufstauen von Basswellen, die sich sonst als dumpfes Wummern bemerkbar machen würden. Als Antrieb dient ein 6.1-Class D-Verstärker, der 80W Sinusleistung und 280W für kurze Spitzen bereithält und dabei nur wenig Wärme entwickelt. Das Gehäuse selbst bietet keine Bedienelemente und auch kein Display. Einrichtung und Bedienung erfolgen ausschließlich über eine kleine, handliche Fernbedienung. Der Anschluss auf der Rückseite gestaltet sich sehr einfach: Die Verbindung zur Soundbar wird über ein (nicht beiliegendes) HDMI-Kabel zum TV hergestellt, fertig. Das Ein-/Ausschalten und die Steuerung erfolgt nun ganz automatisch über die TV-Fernbedienung. Einfacher geht es nicht. Überdies bietet die Cinebase einen HDMI-Eingang (1.4), analoge Cinch-Stereoeingänge, einen optischen Digitaleingang und nimmt drahtlos Kontakt via Bluetooth und NFC zu Smartphones und anderen digitalen Zuspielern auf. Auch hier klappt die Kommunikation zwischen den Geräten problemlos. Einen Pluspunkt verdient die Soundbar für den Ein/Ausschalter auf der Rückseite, um den Stromverbrauch auf null zu senken.Klang:Die Fernbedienung hält 3 voreingestellte Soundmodi auf Knopfdruck bereit. Man kann zwischen verschiedenen Klangprogrammen wählen, wobei "Sonic 1" durch seine sehr breite Spreizung des Klangfeldes zum Fernsehgenuss am besten geeignet ist. Der Klang geht hierbei deutlich über den Bildschirm hinaus. "Sonic 2" schärft die Sprachwiedergabe und fokussiert den Klang eng auf den Bildschirm und "Sonic 3" wiederum kommt der guten alten Loudnesstaste nah und hebt Bässe und Höhen leicht an. Das ist am späten Abend sinnvoll, wenn die Kids bereits schlafen und man auch bei geringen Lautstärken einen voluminösen Klang wünscht. Es ist erstaunlich, welch profunde Dynamikausbeute dieses zwar breite, aber flache Gerät erzeugt und in das Wohnzimmer schleudert. Sogar kleine Bassgewitter sind bis zu einem gewissen Grad möglich, ohne zu Dröhnen oder verzerren. Hier macht sich die schwere Gehäuseausführung bezahlt. Insgesamt klingt die Cinebase warm, vermeidet jede Schärfe oder Klirren und lässt schon nach wenigen Sekunden vergessen, dass der Klang aus dieser unscheinbaren "Kiste" und nicht aus dem TV selbst kommt. Stimmen haben auf einmal einen sehr guten Grundtonbereich, gerade diesen lassen TV-Geräte ja schmerzlich vermissen. Einzige Kritikpunkte sind das bei Pausen recht frühzeitige Ausschalten der Soundbar und ein fehlendes Display, das über die gewählten Einstellungen Auskunft gibt. Setzt man den Film fort, aktiviert sich die Cinebase nicht immer von selbst, sondern will über die Fernbedienung geweckt werden. Ein Display wäre hier sehr wünschenswert. Insgesamt ein nicht ganz billiges, aber auf jeden Fall preiswertes Vergnügen, das die Cinebase hier bietet. Satter Sound, sehr gute Konnektivität und problemloser Betrieb sind hier Tugenden, die Teufel hier in Zeiten von Billigheimern, mit gutem Beispiel hochhält. www.movieman.de

    Teufel Cinebase - Soundbar-Lautsprecher (Dolby Digital Dolby Pro Logic Dolby Pro Logic II DTS Verkabelt u. Kabellos 730 x 410 x 110 mm) 4048945012982 B00N3ZXGT6 u2XdleI9

Realisiert mit traeh.de © 2020